Skip to main content

Die Geschichte des Strandkorbes – von 1882 bis heute

Eine Historie von 1882 bis heute

Die Vorläufer des Strandkorbes

Die Strandkorbgeschichte beginnt mit Ende des 16. Jahrhunderts, ab dort ist die Herstellung von Weidensesseln aus Flechtwerk die über ein Rückenteil und gebogene Seiten verfügten überliefert. Das waren bereits schon Vorläufer des heutigen Strandkorbes. Die ersten deutschen Seebäder an der Ostsee entstanden mit der Gründung von Heiligendamm und an der Nordsee mit der Eröffnung einer Seebadeanstalt auf Norderney. Zur Einhaltung der Sittlichkeit an Badestränden wurden Badehütten aus Holz, Stroh oder Lehmfachwerk errichtet. So entstand auch der Badekarren im Ostseebad Grömitz. Dieser steht direkt an der Promenade und im Hintergrund sieht man wunderbar die Original Strandkörbe am Meer stehen.

Grömitzer Strandkorb Geschichte mit dem Badekarren von 1836, im Hintergrund Original Strandkörbe am Meer
Ein Vorläufer vom Strandkorb- der Grömitzer Badekarren

Die Erfindung des Strandkorbes

Als Erfinder des Strandkorbes gilt der Rostocker Korbmachermeister Wilhelm Bartelmann (1845-1930). Er entwickelte einen Strandstuhl im Jahr 1882 für eine an Rheuma leidende ältere Dame namens Elfriede von Maltzahn. Schon um das Jahr 1900 gab es in den Ostsee- u. Nordseebädern eine große Nachfrage nach Strandkörben und die ersten Strandkorbvermietungen wurden an den Stränden gegründet.

Bedeutende Strandkorbfabriken bauten zwei ehemalige Gesellen Bartelmanns, Johann Falck und Franz Schaft auf. Falck entwickelte 1897 den ersten Halblieger Strandkorb, der sich um 45 Grad nach hinten klappen ließ und 1910 einen zweiteiligen Liegekorb. Seitdem wurde der Strandkorb weiter entwickelt. In der DDR entwickelte sich eine eigene Bauweise genannt „Typ Platte“. Der Korb besteht aus gebogenen Phenolharz und die Seitenteile aus Spannplatten. Mittlerweile gibt es ein große Auswahl von Varianten und Modellen von Strandkörben. Aktuell wird die Anzahl der Outdoor Sitzmöbel an deutschen Stränden auf ca. 100.000 bis 130.000 Stück geschätzt. (Quelle Wikipedia)

Der Strandkorb heute

Heute liegt der Strandkorb voll im Trend. Wurden zunächst Strandkörbe hauptsächlich für die Strandkorbvermietungen hergestellt, sind Sie heute auch für die heimischen Gärten, auf der Terrasse, auf dem Balkon oder dem Wintergarten extrem beliebt. Es gibt sie in vielen verschiedenen Varianten. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen dem Ostseestrandkorb oder dem Nordseestrandkorb. Diese unterscheiden sich in Ihrem Design (hier mehr dazu). Zudem gibt es die Körbe als Volllieger, Teillieger oder Schlafkorb bei einigen Strandkorbvermietern. Sogar für Hunde und Katzen gibt’s Hundestrandkörbe! Der größte Strandkorb der Welt befindet sich im einzigen Freizeitpark am Meer dem Hansa-Park in Sierksdorf.

Der größte Strandkorb der Welt
Größter Strandkorb der Welt im April 2017 mit Kanzlerin Merkel, Ministerpräsident Günther ,MdB Gädechens und Landkreistagspräsident Sager

Wann gab es den ersten Strandkorb?

Im Jahr 1882 entwickelte und baute der Rostocker Hof-u. Korbmachermeister Wilhelm Bartelmann den ersten Strandkorb für die an Rheuma erkrankte Elfriede von Maltzahn. So konnte Sie mit Hilfe des Outdoor Sitzmöbel die heilende Ostseeluft genießen und war vor Wind und zu viel Sonne geschützt.

Wer hat den ersten Strandkorb erfunden?

Wilhelm Bartelmann (1845-1930), Hof-u. Korbmachermeister in Rostock

Was ist der Unterschied zwischen Ostsee und Nordsee Strandkorb?

Der Unterschied zwischen dem Ostsee und Nordsee Strandkorb besteht im Design. Der Ostseestrandkorb ist am Oberteil hinten abgerundet während der Nordseestrandkorb deutlich kantiger ist. An den Badestränden in Deutschland findet man logischer Weise den Strandkorb Original Ostsee an der Ostseeküste und den Strandkorb Original Nordsee an der Nordseeküste.

Woher stammt der Strandkorb?

Der erste Strandkorb wurde in Rostock von Wilhelm Bartelmann 1882 gebaut.

Sind Strandkörbe typisch deutsch?

Ja, Strandkörbe sind typisch deutsch und ein fester Bestandteil der Strandkultur an den deutschen Küsten. Mittlerweile werden Strandkörbe aber auch in viele Länder der Welt exportiert.

Was macht Strandkorb Original aus?

Ein Strandkorb Original ist für uns ein Korb, der Außen naturfarben oder weiß geflochten ist, einen Korpus aus Hartholz und einen Innenbezug in den typischen Farben hat. Über die Jahre hat sich am Strandkorb nicht viel geändert, sodass fast alle Körbe, die ihr kaufen könnt so aussehen wie ein Strandkorb Original.

Strandkorb Original
Strandkorb Original

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *